Im Sisyphos, dem heißesten Club am Ostkreuz, wurde am vergangenem Wochenende „Nichtgeburtstag“ gefeiert. Von Freitag, 30. September bis Dienstag, 4. Oktober lud das Orakel das Feiervolk ein und präsentierte als Special-Guest „Daft Punk“. In der Euphorie des Feierns und aufgrund der sehr realitätsnahen Performance konnte man dabei schon übersehen, dass es sich um einen Tribute Act handelte, quasi eine Cover-Gruppe. Die Besucher hatten dennoch maximalen Spaß und bejubelten den Act, als wären es wirklich Daft Punk. Wir müssen euch also leider enttäuschen, falls ihr nun dachtet, dass sich hinter den Masken Guy-Manuel de Homem-Christo und Thomas Bangalter befanden (Facebook & Instagram Jubelpostings bitte korrigieren). Einige visuelle Eindrücke vom Wochenende wollen wir euch nicht vorenthalten. Bis heute ~12 Uhr (06.10.) war auch ein Video auf der Page von „Daft Punk Tribute Act“ online, dieses wurde jedoch kommentarlos gelöscht.

 

Daft Punk Tribute band … Still a nice night 😂

A post shared by Julius Elias Sohn (@juliuselias_) on

 

 

 

Kommentare