Two Minds, vielleicht, aber sie ticken gleich, keine Frage. Das Mainzer Duo Matchy & Bott hat in der vergangenen Jahren mit Veröffentlichungen bei Platzhirschen wie Katermukke und Stil Vor Talent von sich reden gemacht, nun bringen die Jungs ihren flott groovenden Tech House über My Favourite Freaks unters feiernde Volk. Die drei Tracks von „Two Minds“, mittlerweile der elfte Release des Brandenburger Label / Booking-Hybrids, zielen dabei trotz lichter Momente und klarer Produktion direkt auf die Clubszene: dominante Basslinien, dicke Drops, Vocal-Splitter für maximal minimale Connection zur Crowd. Dabei vertut die EP keine Zeit, ihr Publikum warm zu spielen, sondern geht vielmehr mit dem wuchtigsten Track an den Start und lässt in der Folge zunehmend Luft in die Produktionen. Kühne Dynamik.

Die Jungs auf Facebook.

Kommentare