Zwei Meldungen machten in dieser Woche die Runde, diese drehten sich um das Berghain sowie dem Boiler Room. Doch was ist passiert? Wir sagen es euch.

Boiler Room von Polizei beendet

Das hat es in den letzten 5 Jahren nicht gegeben! Erstmals wurde eine Boiler Room Ausgabe von der Polizei beendet. Der Grund war eine Ruhestörung an einem nicht Boiler Room üblichen Ort: Die Audi-City am Ku’damm. Dazu muss man wissen, dass inzwischen der Boiler Room durch prominente Sponsoren des öfteren unterstützt wird und diesmal war es der Autohersteller Audi. Kurz nach Mitternacht erschien also die Polizei und beendete die Ausgabe während des Sets von Âme. Hier ein Video der Aktion:

Berghain sinkt in Top 100

Das britische Magazin „DJ MAG“ veröffentlicht jährlich die Top 100 der besten Clubs. Spätestens als das Berghain im Jahr 2009 den ersten Platz der Top-Liste anführte war diese jedem bekannt. Seitdem geht es aber bergab für das Berghain, im jetzt veröffentlichtem 2016 Ranking reichte es nur für Platz 16, gefolgt durch das Bootshaus aus Köln. Ebenfalls vertreten sind die Berliner Clubs Watergate auf Platz 68 und der Tresor auf Platz 77, sowie das bekannte Robert Johnson aus Offenbach auf dem letzten Platz. Angeführt wird die Liste übrigens vom Space Ibiza. Die komplette Top 100 findet ihr hier.

Soweit die News dieser Woche, wir wünschen ein schönes Wochenende!

Kommentare