Ramon Tapia gilt seit jeher als Garant für steile Abfahren in den Clubs dieser Welt. Schweißtreibende Nächte am Limit zur Grenzüberschreitung sind bei dem Belgier keine Seltenheit und genau das spiegelt sich auch in seinen Produktionen wieder. Die Impressionen die er während seiner Sets sammelt, transfomiert Tapia hörbar in seine Tracks. So auch in das aktuelle Release „Split Second“ auf dem Label My Favourite Freaks. Die Grenzen zwischen House und Techno verwischen hier bewusst und lassen Raum zum Abheben.

Drums und Synths fliegen nahzu durch die dunklen Filterbänke und reißen mit in Richtung Tanzfläche zur Peaktime. Herrlich dark und euphorisch klatscht Tapia hier in die Hände und lotet die Bereiche des houselastigen Techno aus. Mit den dazukommenden Remix Produktionen von Wehbba sowie dem Gespann M.in und Franz Alice Stern donnert „Split Second“ nur so durch die Boxen und geleitet zu einem pulsierenden Höhepunkt, vor dem es kein Halten gibt. Also Boxen aufdrehen und Möbel aus dem Fenster.

Kommentare