Neben dem Berghain gehört das Sisyphos inzwischen zu den gefragtesten Berliner Clubs, dies zeigte sich auch am vergangenen Wochenende. Nahe des Ostkreuz reihten sich unzählige Besucher in langen Schlangen ein, um den „Nichtgeburtstag“ zu zelebrieren, natürlich ausgiebig von Freitag bis Mittwoch. Bereits letztes Jahr haben wir über den „Nichtgeburtstag“ berichtet, weil angeblich Daft Punk dort mit einem Gastspiel aufwarteten. Dieses Jahr wurde dem ganzen die Krone aufgesetzt, denn in der Hammahalle in der eigentlich stampfender Techno aus den Lautsprechern dröhnt, kamen am Montag ganz andere Töne zum Vorschein. Tatsächlich beglückten Scooter das Sisyphos! Kein Scherz, keine Cover Band, sondern original Scooter mit Frontmann H.P. Baxxter! Natürlich werden nun einige Bilder oder Videos verlangen, auch damit können wir dienen (solange niemand diese löscht). In der Berliner Club-Szene wurde diese Nachricht geteilt aufgenommen, einerseits würde das Sisyphos seinen musikalischen Ansprüchen in keinster Weise gerecht werden, andererseits ist dort alles erlaubt was Spaß macht, dazu würde auch Scooter gehören – so zwei häufig genannte Aussagen. Letztendlich war der Auftritt ohnehin von keiner langen Dauer. In diesem Sinne: Hyper Hyper!

#scooter #hpbaxxter #sisyphosrunde2 #techno #hyperhyper 🛴🛴🛴🛴🛴🛴🛴🛴🛴🛴🛴

A post shared by Marie-Ellen (@elliiiiiiiii_) on

 

Kommentare