The Toxic Avenger ist nur nur ein ziemlich schräger B-Movie aus den 80ern mit Kultcharakter, sondern auch ein aus Frankreich stammender DJ, Musiker und Produzent, der mit seinen Veröffentlichungen über die Jahre eine weltweite Fangemeine aufgebaut hat. Irgendwo in der Schnittstelle von Ed Banger, French House, Tech und Electronica verortet sich sein Sound.

Nun hat sich die lebende Legende mit Greg Kozo zusammengetan und an einem Techno Album gefeilt. Die zwei wären aber nicht die Ausnahme-Artists die man kennt, wenn sie nicht etwas Einmaliges mit der Produktion verbunden hätten. Anstatt sich ins Studio zu setzen und gemeinsam nach und nach Beats und Sounds zu schrauben, haben sich Toxic Avenger und Greg Kozo einfach in einer Hütte in den Bergen mit einem rieseigen Mudular System eingeschlossen und in einem einzigen Take das Album aufgenommen. Booom. So geht das also.

Herausgekommen, was soll man sagen, ist ein amtlicher Techno Sound, der jedoch pendelartig ausschlägt und auch mal die Tanzbarkeit kurzzeitig verlässt um dann wieder voll und ganz einzusteigen. Ein teils brachiales Album, roher Techno direkt aus den Maschinen ins Gehör. Eine Live Umsetzung ist ebenfalls geplant. Sollte man sich nicht entgehen lassen.

Modular System #1