Was soll man da schon großartig sagen, die live aufgenommenen Mix Sessions aus diesem Jahr überschlagen sich förmlich mit beeindruckenden Natursettings oder historisch anmutenden Indoor Locations. Die wenigen aber großen YT Channels, welche die Performances und Mixe präsentieren, kann man sicherlich an einer Hand abzählen. Jedoch ist die Frequenz des Outputs mittlerweile so hoch, dass man kaum noch hinterher kommt die Aufnahmen zu genießen.

Ob nun House, Down Tempo oder Techno – für jeden Geschmack und jede Stimmung ist etwas dabei. Ob nun manche Session schon am Sellout vorbeischrammt, weil einfach schon zu weit entfernt vom ursprünglichen Vibe der Szene, sei jetzt einfach mal dahingestellt. Darum soll es noch gar nicht gehen, denn solange ein DJ Mix in einem positive Gefühle und Euphorie auslöst, kann daran grundsätzlich gar nichts falsch sein. Während Ausnahmen die Regel bestätigen, sind es bekanntlich Dopamin-Ausstöße bei guten Mixen.

BE-AT.TV hat nun aktuell in unterschiedlichen Kategorien die herausragenden und beeindruckenden Aufnahmen aus 2019 zusammengestellt und darunter auch die in Barcelona lebende und ursprünglich aus Brasilien kommende Technokünstlerin Fernanda Martins unter die vier eindrucksvollsten Mixe gewählt. Zwar kann der Mix nicht mit umherfliegenden paradiesischen Vögeln unter rauschenden Wasserfällen punkten, dafür vereint er aber historische Kunst mit technolastigen Klängen zu einem schweißtreibenden Gesamtkunstwerk.

Aufgenommen wurde der Mix in Santiago de Chile im „Museo de Bellas Artes“. Vor allem technisch überzeugt der Mix von Fernanda Martins (Devotion Records) und schiebt mit energiegeladenen und intensivem Techno nach vorn. Neben Ben Klocks Sessions auf der Chinesischen Mauer daher auch zu Recht einer der imposanten und wichtigen Techno Mixe aus diesem Jahr. Unser Interview mit Fernanda Martins aus diesem Jahr lest ihr hier und hier kann man sich den Mix gönnen: