Eine neue EP des Berliners MATCHY zu hören ist fast so wie das erste Mal „Fear and Loathing in Las Vegas“ schauen. Man weiß noch nicht wo das ganze wohl hinführt, aber es wird wohl eine ziemlich packende Reise. So ist es bei der neuen „Bodytalk“-EP, die Matchy in den letzten Wochen und Monaten produziert hat und nun auf Dirty Doerings Label KATERMUKKE released.

Vier stabile Tracks offenbart uns MATCHY hier und geizt nicht mit melodischem Techno und progressiven Details. Die Mischung macht es hier, nicht zu viel vom Einen und nicht zu wenig vom Anderen – so knallt es herrlich rein, ohne dass man die Kontrolle verliert. Katerstimmung vom Feinsten vorprogrammiert.

Der gleichnamige Titeltrack der EP beginnt dark und entwickelt schnell dezente Melodien und Drive. Höhepunkt ist dann der sehr reduzierte Vocaleinsatz von Johanson. Die tiefen und dicken Sounds verliehen dem Track einen eigenen MATCHY-Charakter.

Doch auch Salvation und Wrong Turn drücken auf die Melodic Techno Düse und nehmen mit in andere Sphären. Der vierte Track Capital of your Dreams nimmt sich besonders intensiv die Synths vor die Brust und glänzt durch starken Vocal-Einsatz und einzigartige Atmosphäre. Was würde man dafür geben, die EP durch Boxen im Club zu hören. So gönnen wir uns die EP über die Bluetooth Speaker im Park.

SoundCloud
KATERMUKKE · Matchy – Bodytalk – KATER217

Beatport
https://www.beatport.com/release/bodytalk/3032113